Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Vorstellungsrunde

Hallo an alle da draußen, schön das ihr hier seid !

Bitte nehmt die Texte so hin, was ich keinesfalls erwarte, sind Mitleid oder ähnliches, ich schreibe es um euch zu zeigen.. es geht immer weiter...

 Warum "wir sind viele"?

Das WIR besteht aus mJJ 2 J,wM 8J, m T 10J, mN 19J, wC 22 und F (Enkelchen)1Jahr. Ja und meine Person M.C die Mama der Rasselbande 39 J.

Ich denke spätestens jetzt.. ja wir sind viele. Ich bin alleinerziehend, voll berufstätig und engagiere mich ehrenamtlich.  Ich stehe mit beiden Beinen voll im Lebenund möchte mit diesem Blog anderen Muttis miterleben lassen, dass nun mal nicht alles in diesem Leben glatt läuft, immer wieder Hindernisse und Steine in den Weg gelegt werden und trotzdem das Leben einfach schön sein kann.

Ich werde euch auch immer wieder auf Zeitreise mitnehmen in die Vergangenheit, die wahrscheinlich spannend und erschreckend für einige zugleich sein wird.

Doch nun zu den Kids:

zwei  von Ihnen haben ADHS ( was ja schon heute jeder hat !)

T mit Medikenet M ohne

N befindet sich in der Ausbildung und schafft sein Leben ziemlich selbstständig eigentlich zu selbstständig zu meinem Bedauern. Er ist mit 18 umständehalber, durch meinen eigenen Umzuj, in ein kleines Appartment gezogen. Mittlerweile befindet er sich im dritten Ausbildungslehrjahr bei meinem EXMann. Er hat N wie seinen eigenen damals angenommen. Er ist der Papa von M und T.

C ist bei meiner Mutter groß geworden, ich wurde gerade 17 Jahre und war komplett überfordert. Damals nahm ich das Angebot meiner Mutter an. Die Kleine bleibt bei mir und du begibst dich in Ausbildung denn du schaffst das nicht du machst das wahrscheinlich alles falsch.

Damals hatte ich kein Selbstbewußtsein, damals hatte ich auch keine Ahnung. Wie sagt man: von tuten und blasen. Aus heutiger Sicht der größte Fehler meines Lebens. Auch nie wieder gut zu machen. Egal wie oder was gelaufen ist, der Bezugwird nie, zumindest aus heutiger Sicht, so eng werden wie bei den anderen. Das hat nichts mit Liebe zu tun, Ich liebe Sie genauso wie alle anderen. Aber das Vertraute fehlt, da werde ich ihr nie Vorwürfe machen.

Miteinander arbeiten und Zeit verbringen.

C´s Papa hat sich damals, da war sie knapp 3Jahre, das Leben genommen. Er hatte mich damals während ich schwanger versucht zu schlagen. Ich trennte mich. Er kam aber nie damit zurecht, das er es getan hatte und auch so die Kleine verloren hatte. Er hat sie damals immer wieder mal besucht aber so richtig glücklich wurde er nie wieder. Wahrscheinlich kamen auch zu dieser Zeit seine Deppressione zu Tage. Man fand ihn eines Morgens erhängt in seinem LKW.

 

So das soll mal für heute genug sein..

 

 

24.11.16 22:59

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen